Homöopathie Wien

Keine Angst vor Corona!

Gleich vorweg möchte ich eines festhalten: ich bin sehr sehr dankbar, dass die erste Welle in unserem Land dank der rigorosen Maßnahmen relativ glimpflich abgelaufen ist. Doch die Angst vor einer zweiten Welle bzw einem zweiten Lockdown nimmt zu.

Angst schwächt bekanntlich das Immunsystem! Daher darf ich Ihnen meine persönliche Meinung im Umgang mit der neuen Situation mit auf den Weg geben und so vielleicht ein bisschen zu Ihrer Beruhigung beitragen:

Dr. Stefanie Svolba, homöpathische Ärztin in 1130 Wien Hietzing

Als Homöopathin behandle ich nicht das Coronavirus, sondern die Ausprägung, die das Coronavirus bei einzelnen PatientInnen zeigt.

PatientInnen leiden -verursacht durch Coronaviren- zum Beispiel an einer Lungenentzündung, einer Gastroenteritis oder anderen Symptomen. Es gibt einige homöopathische Arzneimittel, die erfolgreich in der Behandlung von Lungenentzündungen eingesetzt werden, ganz egal wodurch diese ausgelöst werden. Das ist für mich das beruhigende an der ganzen Sache.

Für uns Homöopathen zählen die Symptome. So steht zum Beispiel bei einer Corona-Infektion neben anderen Symptomen vor allem der Kopfschmerz im Vordergrund, könnte man an Gelsemium denken. Ein schmerzhafter Husten als Hauptproblem lässt mich an Bryonia denken. Egal ob durch Grippe, Covid-19, oder andere Erreger ausgelöst, behandle ich Ihre Symptome zu Ihrem Wohlbefinden um Ihre Krankheitsverläufe so leicht wie möglich zu machen.

Wir wissen mittlerweile recht genau, welche Arzneien sich besonders bewähren: Aconitum, Arsenicum album, Gelsemium, Bryonia, Phosphor, Eupatorium perfoliatum, Belladonna, Sulfur, Lobelia purpurascens, Antimonium tartaricum…

Und wie können Sie Ihrer Angst vor Ansteckung nun zusätzlich entgegenwirken?

Schmeicheln Sie Ihrem Immunsystem, in dem sie zb Ihr Mikrobiom (=Darmflora) stärken. Dies gelingt mittels Probiotika und gesunder Ernährung (ausgewogen, biologisch, vegetarisch, vollwertig). Gehen Sie spazieren, machen Sie Bewegung an der frischen Luft. Logischerweise gilt es auch die neuen Hygienestandards wie regelmäßiges Händewaschen/desinfizieren, Abstand halten und MNS tragen etc, einzuhalten. Wenn man es sich zur Gewohnheit macht und als persönlichen Beitrag akzeptiert, reduziert dies ebenso die Angst. Zusätzlich kann ich Ihnen auch anbieten hochdosiertes Vit-C in Form von Infusionen zu verabreichen. Damit Sie getrost und gestärkt der nächsten Corona-Welle oder jeglicher anderen Infektion entgegenblicken können.

Herzlichst Ihre Dr. Svolba

Homöopathie Wien

Weitere Gesundheitstipps von Dr. Stefanie Svolba

Homöopathie Wien

Probleme beim Einschlafen? Schreiben hilft!

Wer kennt es nicht? Man liegt im Bett, möchte nach einem langen und vielleicht auch anstrengenden Tag endlich zur Ruhe kommen.

weiterlesen
Homöopathie Wien

Digital-Detox-Zeiten einplanen

Nur 30 Sekunden sehr stark gebückt vor einem Computer-Bildschirm sitzen und es wird einem (schmerzhaft) bewusst, was eine schlechte Haltung für den Körper bedeutet.

weiterlesen
Homöopathie Wien

Wussten Sie, was die Walnuss alles kann?

Die Walnuss enthält viele nützliche Inhaltsstoffe: Zink, Magnesium, Kalium, Ballaststoffe und gesunde Fettsäuren.

weiterlesen
Top