Homöopathie Wien

Digital-Detox-Zeiten einplanen

Nur 30 Sekunden sehr stark gebückt vor einem Computer-Bildschirm sitzen und es wird einem (schmerzhaft) bewusst, was eine schlechte Haltung für den Körper bedeutet.

Mediziner schlagen schon längst Alarm – nicht nur was das Arbeiten am PC anbelangt. Denn auch zu intensive Handynutzung gefährdet die in der Halswirbelsäule befindlichen Bandscheiben!

Dr. Stefanie Svolba, homöpathische Ärztin in 1130 Wien Hietzing

Gebückte Haltung bei Gebrauch von Mobiltelefonen

Die langanhaltende gebückte Haltung, die man zumeist beim Gebrauch von Mobiltelefonen einnimmt, übt einen großen Druck auf die anatomischen Strukturen im Nackenbereich aus.

Die Auswirkungen können dramatisch sein: Im schlimmsten und gar nicht so seltenen Fall kommt es zu einem Bandscheibenvorfall der Halswirbelsäule.

Was kann man tun, um die Halswirbelsäule zu entlasten? Am besten ist es das Handy in Augenhöhe zu verwenden. Eine weitere ergonomische Alternative ist die "Kutscherhaltung". So kann die Nackenmuskulatur entlastet werden.

Mein Tipp: Digital-Detox-Zeiten (Handyfasten) einplanen!

Homöopathie Wien

Weitere Gesundheitstipps von Dr. Stefanie Svolba

Homöopathie Wien

Wussten Sie, was die Walnuss alles kann?

Die Walnuss enthält viele nützliche Inhaltsstoffe: Zink, Magnesium, Kalium, Ballaststoffe und gesunde Fettsäuren.

weiterlesen
Homöopathie Wien

Probleme beim Einschlafen? Schreiben hilft!

Wer kennt es nicht? Man liegt im Bett, möchte nach einem langen und vielleicht auch anstrengenden Tag endlich zur Ruhe kommen.

weiterlesen
Homöopathie Wien

Der Herbst kommt… und die Kopflaus auch

Für viele ist Lausbefall nach wie vor ein Tabuthema. Früher schämte man sich, führte man ihn doch auf mangelnde Hygiene zurück.

weiterlesen
Top